Die 7 Leitlinien des ethischen Sales

Aug 9, 2021 | Ethische Akquise & Sales

Wie geht ethischer Sales? Wie kann ich verkaufen, ohne den anderen zu manipulieren?

Hanna Steingräber, Podcastliebe

Auch Hanna ist kürzlich zur Bewegung des ethischen Marketing gestossen und ich freue mich, dass sie sich nun auch mit der Anschlussfrage beschäftigt, die mein Spezialgebiet ist: ethisches Verkaufen. Hierzu habe ich einen komplettes Online-Implementierungsprogramm entworfen, in dem genau das gelernt, geübt und dann bei Euch umgesetzt wird. In diesem Beitrag möchte ich kurz die Leitlinien des ethischen Sales mit Euch teilen, die wir im Implementierungsprogramm Schritt für Schritt umsetzen.

Was ist ethische Akquise? In der klassischen Rhetorik nach Aristoteles bezeichnet Ethos eine der drei Arten der Überzeugung, nämlich die durch die Autorität und Glaubwürdigkeit des Sprechers (moralischer Appell). Die anderen beiden sind Pathos (rednerische Gewalt und emotionaler Appell) und Logos (Folgerichtigkeit und Beweisführung). Doch wie setzen wir das bei der ethischen Akquise um? Aristoteles nimmt es vorweg: durch unsere Glaubwürdigkeit.

Die Grundsätze des ethischen Marketing wurden bereits sehr schön von the ethical move festgeschrieben: keine psychologischen Tricks, keine emotionale Manipulation. Die Grundsätze des ethischen Sales sind im Kern identisch. Beim ethischen Sales steht ebenfalls der Mensch im Mittelpunkt und der komplette Akquiseprozess ist geprägt von Ehrlichkeit, Transparenz, Verantwortung und Integrität.

Hier stellen wir die 7 wichtigsten Leitlinien für ethisches Verkaufen vor.

Leitlinie #1: Fokus auf dem Menschen

Sehe, verstehe und behandle Dein Gegenüber nicht als potentielle*n Käufer*in, sondern als ein Individuum, das Interessen, also Bedürfnisse, Wünsche, Anforderungen, Ängste, Hoffnungen oder Vorgaben hat. Verstehe diese. Das geht nur durch Fragen und zuhören. Also frage und höre gut zu. Betreibe aktives Zuhören: Gib mit Deinen Worten wieder, was Du verstanden hast. Stelle Rückfragen.

Leitlinie #2: Sei ein echter Helfer!

Hilf dieser Person, ihre Interessen zu befriedigen. Sei ein echter Helfer. Hilf Deinem Gegenüber, die besten Entscheidung für seine (und nicht Deine!) Bedürfnisse zu treffen. Wenn Dein Angebot oder Deine Lösung nicht passt, oder nicht die beste ist, dann sag das auch ganz offen und spreche eine Empfehlung für eine Alternative aus.

Leitlinie #3: Manipuliere nicht

Vermeide jegliche psychologischen Manipulationen, wie zum Beispiel künstlicher Mangel, künstlicher Zeitdruck, emotionaler Hochdruck, Verlustangst, induzierte Ja’s abholen, Halbwahrheiten erzählen, uvm.

Leitlinie #4: Sei ehrlich und integer

Sei ehrlich. Versprich nichts, was Du nicht einhalten kannst. Setze die richtige Erwartungshaltung. (Über-) erfülle diese. Lüge nie. Erzähle immer die ganze Wahrheit. Behaupte nicht, dass Eure Lösung die einzige ist, denn das stimmt nicht, es gibt immer Alternativen, selbst wenn Euer Ansatz „einzig-artig“ ist, gibt es doch andere, alternative Ansätze, mit denen der Kunde auch sein(e) Ziel(e) erreichen kann. Halte Zusagen ein. Explizite Zusagen, und auch implizite Zusagen.

Leitlinie #5: Schaffe Transparenz

Sorge für Transparenz. Bezüglich Deines Produktes und Deiner Leistung, der Abwicklung, der Herausforderungen und der Risiken, Deiner Preisgestaltung. Kommuniziere klar und halte keine Informationen zurück. Sprich klar über Erwartungshaltungen, von beiden Seiten.

Leitlinie #6: Übernehme Verantwortung

Winde Dich niemals aus der Verantwortung: Hast Du einen Fehler gemacht, gib diesen offen zu, sprich mit Deinem Gegenüber darüber, wie man diesen reparieren kann, bitte um Unterstützung und Nachsicht, aber trage wie auch immer die Antwort lautetet die Konsequenzen. Übernehme Verantwortung nicht nur für Dich und Dein Unternehmen sodern auch für Deine Branche: sorge dafür, dass Du, dass ihr, permanent besser werdet, handle auch im Sinne Deiner Partner/Mitbewerber, um durch Dein Tun die gesamte Branche zu stärken.

Leitlinie #7: Diskriminiere niemanden

Lass alle (z.B. in einem Meeting) zu Wort kommen, auch die Leisen, und höre jedem zu. Behandele jeden Deiner Ansprechpartner*innen mit demselben Respekt – nicht nur in Bezug auf Geschlecht, Hautfarbe, Religion, sondern auch unabhängig von Doktortitel, Hierarchiegrad in der Organisation und anderen Merkmalen.

Wie Du diese Leitlinien im Alltag umsetzt, das üben wir im Online Implementierungsprogramm Akquise für die gute Sache.

Möchtest du mit mir diskutieren?

Dann schau doch in meiner LinkedIn Gruppe vorbei!

Andrea Mörike ist ein Energiebündel und brennt für gesellschaftliche Innovationen. Sie hat in ihrer IT- Vergangenheit unethische Manipulationstricks im Sales angewandt und sich dabei ganz weit weg von ihrer Vision einer nachhaltigeren Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt gefühlt. Heute ist Sie Teil der Nachhaltigkeitsbewegung und der Bewegung des ethischen Marketings und vermittelt in Coaching und Training ihre Erfahrung & Expertise. Sie hilft so Impactunternehmen, Einkommen & Wirkung zu steigern, ohne sich dabei schlecht fühlen zu müssen, denn Sales & Akquise geht auch anders: ethisch & nachhaltig!

Das könnte dich auch interessieren

Event: Kennst Du diese Situation?

Event: Kennst Du diese Situation?

Du bist auf einen großen Event gegangen, in der Hoffnung, dort potentielle Kandidaten für Unternehmenskooperationen zu finden. Du bist auf einem großen Event, auf dem sich auch zwei Dutzend Unternehmen befinden, mit denen Dein Social Business potentiell eine...

mehr lesen

Nichts mehr verpassen?

Du hast die Möglichkeit, Dich hier zu meinem Newsletter anzumelden. Dieser wird unregelmässig erscheinen, ich schätze 5-8 mal pro Jahr und Du kannst Dich selbstverständlich jederzeit abmelden. Die Newsletter werden einen kurzen Überblick über die in der Zwischenzeit erschienenen Blogartikel erhalten, sowie sonstige wertvolle Informationen rund um die Themen ethische Akquise und ethischer Sales, Skalierung von Business & Wirkung von Sozialunternehmen, Impact & Purpose Businesses.
  • Name
  • Mein Werteversprechen: Zum einen spende ich für Deine emailadresse 2 Euro an ein Sozialunternehmen, näheres dazu findest Du auf meiner Seite „Geschenke“. Zum anderen verspreche ich Dir, dass ich Dir nur für Dich nützliche und weiterführenden Informationen zusenden werde. Falls meine Inhalte einmal nicht mehr interessant und wertvoll für Dich sind, kannst Du Dich jederzeit über einen Link am Ende einer jeden E-Mail aus meinem Verteiler austragen. Weitere Infos zum Datenschutz, zu Widerruf oder Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten statistischen Auswertungen findest du in meiner Datenschutzerklärung.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.