Warme Kaltakquise – aber nur für wirklich, wirklich besondere Kunden

Jan 30, 2024 | Ethische Akquise & Sales, Mindset

Über Kaltakquise wird oft berichtet. Aus gutem Grund: Es ist die Disziplin im Vertrieb, in der die meisten Dinge falsch, unethisch und unwürdig laufen – sowohl für den potenziellen Kunden als auch für den Verkäufer.

Im ethischen Vertrieb wollen wir neue Wege finden und diese mutig beschreiten. Einer dieser Wege führt vom Schreibtisch, aus dem Haus, zum Briefkasten um die Ecke…

Altmodisch oder verrückt?

Wenn mir etwas wirklich, wirklich, wirklich wichtig ist, werde ich altmodisch: Meine Frau bekommt Rosen, zu einem mir sehr wichtigen Thema bestelle ich ein Buch (also so eins aus Papier) und wenn ich wirklich, wirklich, wirklich unbedingt mit einem Menschen oder eine Organisation zusammenarbeiten möchte, dann nehme ich einen Stift zur Hand und schreibe – eine Postkarte. 

Es erfordert schon Konzentration und einige Anläufe, um auch das Anliegen so in Worten zu kürzen, dass der wenige Platz exzellent genutzt ist – mit rund 160 Zeichen ist meine Karte schon ausgereizt. Die 300 Zeichen beim Vernetzen auf Linkedin erscheinen im Vergleich episch.

Und während ich schreibe, muss ich mich durchaus bemühen. Meine Handschrift ist nach über einem Jahrzehnt Tastatur-Nutzung vollständig degeneriert. Es verlangt mir viel ab und ich brauche mehrere Versuche, um ein akzeptables Schriftbild zu erzeugen. Besonders viel Zeit nehme ich mir mit dem Namen meines Ansprechpartners.

Ich stehe hier ganz am Anfang, aber die Welt der Kalligraphie eröffnet hervorragende Möglichkeiten, sich während des Schreibens oder Zeichnens mit dem Anliegen, dem Ansprechpartner und der eigenen Motivation zu verbinden. Die äußere Arbeit der Kaltakquise im Vertrieb bekommt eine künstlerische, innere Färbung. Vertrieb wird zum Übungsfeld innerer Arbeit. 

Neben einer kunstvollen Schrift bietet der Stift auch noch die Freiheit, sich nicht an vorgegebene Smileys oder Grafiken halten zu müssen. Die Kreativität entfaltet ihren vollen Raum:  Farben, Sticker, Grafiken, Zeichnungen, Skizzen – und alles ist individuell, trägt Deine Handschrift, ohne KI – garantiert…

Ethischer Vertrieb ist auch Kunst und innere Arbeit

Wo wir gerade bei Stickern waren – verwende eine passende Briefmarke! (Also nicht die Liegengebliebene – mit dem Christbaum von der Weihnachtspost!)

Um es dem Empfänger möglichst leicht zu machen, den auf der Karte vorgeschlagenen Termin anzunehmen bzw. zu überprüfen, klebe ich noch einen QR-Code mit auf die Postkarte. Diesen erzeuge ich aktuell mit https://qr-creator.com/calendar.php . Beim Scannen öffnet sich automatisch ein vorbefüllter Kalendereintrag. Hierin finden sich alle wichtigen Details zum Meeting und können per klick einfach dem eigenen Kalender hinzugefügt werden. 

Postkarte mit QR Code

Ein weiterer wichtiger Baustein ist natürlich die Postkarte. Wir haben zwei verschiedene Motive selbst gestaltet, mit unserer Kernbotschaft versehen und drucken lassen. 

Ich könnte mir sehr gut vorstellen, an dieser Stelle auch mit einem Künstler zusammen zu arbeiten. Postkarten werden zu individuellen, kleinen Kunstwerken, die Deine Mission transportieren. Sie gehen über ihren eigentlichen Nutzwert hinaus und können im weiteren Gebrauch z.B. gerahmt und an die Wand gehängt werden. 

In gewisser Weise entsteht so ein Relikt, das den Beginn einer nachhaltigen, wertschätzenden und intensiven Kundenbeziehung dokumentiert.

Der krönende Abschluss dieser Akquise-Tätigkeit ist ein achtsamer Gang zum Briefkasten und das feierliche Einwerfen der Postkarte. Auf diesem Weg wünsche ich dem Empfänger von ganzem Herzen viel Erfolg in seinem Handeln. 

So eine Postkarte ist natürlich nichts für das Massengeschäft. Aber wenn einem ein Kunde wirklich, wirklich wichtig ist und man und auf gar keinen Fall das Risiko eingehen möchte, durch einen Anruf im falschen Moment oder die falsche Wortwahl bei LinkedIn wertvolle Chancen für eine Zusammenarbeit verstreichen zu lassen, ist dies eine wunderbare Möglichkeit. 

Ausserdem ist es eine ganz andere Art der Akquise – intensiv und gleichzeitig ohne aufdringlich zu sein, wertorientiert und ethisch.

Einfach mal Sales neu Denken.

Postkarte mit Sales4Good Mission.

Möchtest du mit mir diskutieren?

Dann schau doch in meiner LinkedIn Gruppe vorbei!

Mit Begeisterung teile ich mein Wissen aus über 10 Jahren im Vertrieb gemischt mit den Erkenntnissen aus der Wirtschaftsethik mit Euch. Meine Vision ist, dass ethischer Vertrieb eines Tages das neue Normal wird, meine Mission, Unternehmen, die sich auf den Weg der Transformation gemacht haben, dabei zu unterstützen. So können wir gemeinsam die Vision erreichen das Organisationen und Unternehmen nur noch Produkte einkaufen die ihnen tatsächlich helfen und dafür sorgen sich gegen rein profitorientiertes Streben durchzusetzen. Ich freue mich, auf unsere gemeinsame Reise!

Das könnte dich auch interessieren

😱 Unsicherheit im Vertrieb: Kampf mit der natürlichen Angst

😱 Unsicherheit im Vertrieb: Kampf mit der natürlichen Angst

Im Vertrieb ist Angst ein subtiler Begleiter. Sie schleicht sich in unsere Gedanken ein und beeinflusst unser Verhalten, oft unter der Oberfläche verborgen und von sogenannter Industrieschauspielerei überdeckt. Doch diese natürlichen Ängste bleiben bestehen und können...

mehr lesen
„Chat.GPT verkaufe mir einen Kugelschreiber!“

„Chat.GPT verkaufe mir einen Kugelschreiber!“

Künstliche Intelligenz (KI) hat in vielen Bereichen des Lebens und der Wirtschaft Einzug erhalten. Wir stellen uns die Frage, ob und wie KI Vertriebsmitarbeiter ersetzen kann. Während einige argumentieren, dass KI-basierte Lösungen traditionelle Vertriebsrollen...

mehr lesen

Nichts mehr verpassen?

Du hast die Möglichkeit, Dich hier zu meinem Newsletter anzumelden. Dieser wird unregelmässig erscheinen, ich schätze 5-8 mal pro Jahr und Du kannst Dich selbstverständlich jederzeit abmelden. Die Newsletter werden einen kurzen Überblick über die in der Zwischenzeit erschienenen Blogartikel erhalten, sowie sonstige wertvolle Informationen rund um die Themen ethische Akquise und ethischer Sales, Skalierung von Business & Wirkung von Sozialunternehmen, Impact & Purpose Businesses.